Magazin

Wir feiern den Apfel

Schon zum 20. Mal führten wir in der zweiten Schulwoche unser Apfelprojekt durch. Was gibt es in der Herbstzeit romantischeres als unsere gefühlten tausend Sorten Äpfel zu genießen. Der Tradition folgend, machten sich alle Schüler/innen der Klassen 1 - 4 auf den Weg zur Streuobstwiese. In diesem ertragreichen Apfeljahr fanden die Schüler eine reiche Ernte.

Weiterlesen: Wir feiern den Apfel

Einschulungsfeier der neuen 1. Klasse

Unsere neuen Kinder der ersten Klasse wurden am Samstag, den 15.9.2018 in die Schule aufgenommen. Der Tag begann für alle mit einem ökumenischen Gottesdienst in der evangelischen Kirche. Der neue evangelische Pfarrer Herr Weber und der katholische Gemeindereferent Hr. Schwabe stimmten die Kinder auf den neuen Lebensabschnitt ein. Im Anschluss daran fand die Aufnahmefeier im evangelischen Gemeindesaal statt.

Weiterlesen: Einschulungsfeier der neuen 1. Klasse

Unsere Projektwoche

Während der Projektwoche konnten die Lehrer beobachten, dass die Kinder mit Begeisterung an den einzelnen Stationen mitgearbeitet haben. Um festzustellen wie die Woche aus Sicht der Kinder verlief, durften uns alle Schülerinnen und Schüler ihre Eindrücke im Rahmen einer Umfrage rückmelden.

Weiterlesen: Unsere Projektwoche

5. Projekttag: Besuche in den Ateliers ouverts

Die Familien mit ihren Familienmitgliedern setzten auch am letzten Projekttag ihre Zeitreise von täglich drei Stationen fort. Die Kinder konnten ganz unterschiedliche Erfahrungen der damaligen Zeit sammeln und aus dem einzelnen Eindruck entstand ein Gesamtbild. So wurde fleißig Brot gebacken, Barock getanzt, ein Fachwerkhaus und eine Lehmfachwerkwand errichtet, mit Federn geschrieben, Kleidung aus der Epoche probiert, eine Leonardo-Brücke errichtet, Papier geschöpft, Wäsche gewaschen, eine schwebende Stadt gebaut, bei Sport und Spiel von damals ausgetobt.

Weiterlesen: 5. Projekttag: Besuche in den Ateliers ouverts

Projektbericht 4. Tag: Zeitreise - Leben vor 300 Jahren

"Kleider machen Leute" so lautete das Motto in der Kleiderkammer, welche von Frau Feuerriegel betreut und angeleitet wurde. Die Kinder versetzten sich dabei in die Rolle der Bauern und Edelleute vor 300 Jahren. Darüber hinaus lernten die Schülerinnen und Schüler bei der Tanzstation, welche von Frau Rech angeleitet wurde, welche unterschiedlichen Tänze in der damaligen Zeit populär waren. Beide Projektstationen wurden von manchen Kindern anfänglich skeptisch betrachtet. Am Ende des Tages war hörte man jedoch von vielen Kindern "das hat Spaß gemacht!".